Priligy zögert den männlichen Orgasmus hinaus und verbessert den Sex

Das Potenzmittel Priligy ist von vielen Menschen bereits hinreichend kritisiert worden. Vor allem die Wirkungsweise dieses Potenzmittels ist bei vielen Menschen und den Medien stark umstritten. Dabei bietet dieses Mittel in einem Bereich Abhilfe, der von vielen Menschen aus Scham totgeschwiegen wird. Der frühzeitige Orgasmus und die damit einhergehende Erektionsschwäche stellt für viele Partnerschaften ein echtes Problem dar. Dem entsprechend dankbar äußern sich Männer und Frauen über die Wirkung von Priligy.

Priligy als Beziehungsretter

Manfred W. (52) berichtet über seine Erfahrungen mit Priligy:

"Priligy hat meine Ehe gerettet. Anders kann ich es kaum ausdrücken. Denn bevor ich diese Pille genommen habe, war der Geschlechtsakt mit meiner Frau eher etwas, vor dem ich mittlerweile schon Angst bekam. Meine eh schon schwache Erektion in Kombination mit den immer stärker werdenden Versagensängsten machte irgendwann einen Geschlechtsakt vollkommen unmöglich.

Da diese Situation zu viel Streit und Ärger in der Partnerschaft führten, suchte ich meinen Hausarzt auf, um schweren Herzens ein Gespräch über meine Probleme zu führen. Dieser war jedoch sehr verständnisvoll und verschrieb mir, nachdem er alles gehört hatte, Priligy. Natürlich war ich skeptisch, nahm die Pille jedoch genau nach Anweisungen ein. Als ich dann abends ins Bett zu meiner Frau kletterte, war ich freudig überrascht, wie schnell sich eine Erektion einstellte. Mein eigentliches Problem war zwar noch nicht behoben, doch ich war gespannt. Wie nicht anders zu erwarten, kam ich sehr schnell zum Orgasmus. Dies war normalerweise das Ende des Geschlechtsverkehrs, da meine Erektion in der Folge immer sofort in sich zusammen fiel. Diesmal nicht. Ich konnte direkt weiter machen und mit größerer Ausdauer mich um die Befriedigung meiner Frau kümmern. Sogar ein zweiter Orgasmus meinerseits, gemeinsam mit meiner Frau, war möglich. Das hatte ich schon seit Jahrzehnten nicht mehr erleben dürfen. Nun nutzen meine Frau und ich Priligy immer dann, wenn wir genügend Zeit und Ruhe haben, um das Ergebnis auch in aller Ruhe auskosten zu können. Ein gutes Gefühl endlich wieder seinem Mann zu stehen."

Wie ich meinen Mann zu Priligy überredete

Anke P. (32) bringt die weibliche Sicht der Dinge über Priligy ziemlich prägnant zum Ausdruck:

"Befriedigenden Sex kannte ich bisher nur vom Hörensagen. Mein jetziger Partner ist menschlich ein wirklich lieber und zärtlicher Mensch und liest mir jeden Wunsch von den Augen ab. Doch spätestens beim Sex ist es vorbei mit dem Glück. Denn der Sex mit ihm dauert effektiv nicht einmal zwei Minuten. Egal ob er oder ich den Takt vorgeben, innerhalb kürzester Zeit kommt er zum Orgasmus. Er kümmert sich zwar rührend um mich und versucht mich mit allen Mitteln zu befriedigen, aber ein wirklich ausdauernder Geschlechtsakt ist für mich einfach wichtig. Nach viel hin und her und viel Streiterei habe ich ihn endlich so weit bekommen, dass er für mich zum Arzt gegangen ist, um sich beraten zu lassen. Der Arzt hat ihm dann die Pille Priligy verschrieben, welche er genau nach Anweisungen einnehmen sollte. Für das Experiment haben wir uns extra ein freies Wochenende gesucht. Am frühen Abend nahm mein Freund nahm die Pille am späten Nachmittag ein und wir kuschelten uns ins Bett. Seine Erektion war gefühlt ein wenig stärker, aber zunächst war nichts von der Wirkung zu spüren. Da wir es wissen wollten, befriedigte ich ihn erst mit der Hand und dem Mund bis er kam. Nach bisherigen Erfahrungen war damit der Akt beendet und eine neue Erektion stellt sich bei ihm nicht ein. Doch heute war alles anders. Die Erektion klang kaum ab und nach ein wenig Pause konnte und wollte er direkt mit mir schlafen. Welch ein schönes Gefühl endlich auch mal über 15 Minuten lang ihn in mir zu spüren. Der auf den Akt folgende Orgasmus gehörte zu den schönsten in unserer Beziehung. Dem entsprechend dankbar bin ich für die Erfindung dieser praktischen Potenzpille und kann nicht verstehen, warum so viele Menschen gegen Priligy wettern."